La fabrication traditionnelle du cidre : Un art ancestral qui perdure - Cuisine d'Espagne

Traditionelle Apfelweinherstellung: Eine uralte Kunst, die bis heute Bestand hat

May 14, 2023

Apfelwein, dieses prickelnde und erfrischende Getränk, ist eines der symbolträchtigsten Produkte der gastronomischen Kultur vieler Regionen der Welt. Apfelwein wird aus der Fermentierung von Apfelsaft hergestellt und hat eine lange Geschichte und eine jahrhundertealte Herstellungstradition. In diesem Artikel untersuchen wir den traditionellen Prozess der Apfelweinherstellung und beleuchten die wichtigsten Schritte, die Äpfel in ein köstliches Getränk verwandeln.

Die Auswahl an Äpfeln:

Der erste Schritt bei der Herstellung von Apfelwein ist die Auswahl der Äpfel. Es werden verschiedene Apfelsorten verwendet, von denen jede ihren eigenen Geschmack und ihre eigenen Eigenschaften mit sich bringt. Mostäpfel werden im Allgemeinen reif geerntet, oft im Herbst, wenn ihr Zuckergehalt optimal ist. Erfahrene Produzenten wissen, wie man verschiedene Sorten kombiniert, um im Apfelsaft eine subtile Balance zwischen Säure, Süße und Bitterkeit zu erzielen.

Pressen der Äpfel:

Sobald die Äpfel geerntet sind, werden sie gründlich gewaschen, um Schmutz und Verunreinigungen zu entfernen. Dann werden die Äpfel zerkleinert, um eine Paste namens „Trester“ zu erhalten. Traditionell wurden Äpfel mit einer Schneckenpresse oder einer hydraulischen Presse gepresst, heutzutage werden jedoch häufig mechanische Pressen zur Gewinnung von Apfelsaft verwendet. Der gewonnene Saft wird anschließend in sauberen Behältern gesammelt.

Fermentation:

Anschließend wird der frisch gepresste Apfelsaft in Gärtanks umgefüllt. Um die Gärung zu ermöglichen, sind natürliche Hefen, die sich auf der Schale von Äpfeln befinden oder absichtlich hinzugefügt werden, dafür verantwortlich, den Zucker im Apfelsaft in Alkohol umzuwandeln. Die Gärung kann je nach gewünschter Apfelweinsorte einige Wochen bis mehrere Monate dauern. Einige Apfelweine werden trocken vergoren, während andere leicht süßlich sein können.

Reifung:

Nach der Gärung lässt man den Apfelwein reifen. Dieser Schritt ermöglicht die Entwicklung von Aromen und die Bildung natürlicher Kohlensäure. Apfelwein wird üblicherweise mehrere Monate oder sogar Jahre in Holz- oder Edelstahlfässern gelagert, um sein volles aromatisches Potenzial zu entfalten.

Abfüllung:

Sobald die Reifung abgeschlossen ist, kann der Apfelwein in Flaschen abgefüllt werden. Es wird gefiltert, um restliche Verunreinigungen zu entfernen und ggf. geklärt. Einige Hersteller entscheiden sich dafür, den Apfelwein zu pasteurisieren, um seine Haltbarkeit zu verlängern, während andere einen eher handwerklichen Ansatz bevorzugen und den Apfelwein nicht pasteurisieren, um seine gesamte Komplexität und seine natürlichen Aromen zu bewahren. Anschließend werden die Flaschen sorgfältig verschlossen und etikettiert.

Siehe andere Artikel

Kommentare (0)

Es gibt noch keine Kommentare. Sei der Erste, der einen Beitrag schreibt!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Unsere Bestseller

Horchata de chufa BIO - Cuisine d'Espagne
€5,00 €5,00 / l
BIO Chufa Horchata